Mit Pflanzen Kraft tanken

Wie "Adaptogene" & Co. uns Lebensmut und Gesundheit verleihen

 

 

Ursel Bürhing

 

Es gibt Zeiten wie diese, in denen wir besonders viel Kraft brauchen um in unserer Mitte zu bleiben. Verunsicherung und Krisen häufen sich: jetzt nur nicht krank werden. Ich möchte Gesundbleiben, körperlich und seelisch, resilient. Guten Mutes, mit Lebenslust und Neugier.

 

Leichter gesagt als getan, wenn ich mich, vielleicht schon länger, ausgelaugt, erschöpft und gestresst fühle, gar ausgebrannt. Doch wie sympathisch: auch dafür ist ein Kraut gewachsen, besser gesagt mehrere.

 

Dazu gehört Gesundheit-Essen, das schmeckt auch noch gut! Dann die „Bitter-Pflanzen“, seit Hunderten von Jahren Grundlage für Lebenselixiere. Sie schenken Kraft und Lebensmut und wärmen - nicht nur - das Herz. Und nicht zuletzt dürfen wir auf „Adaptogene“ zurückgreifen: Pflanzen, die uns besser mit Belastungen umgehen lassen. Die bei Stress beruhigen, ohne müde zu machen und bei Erschöpfung anregen, ohne aufzuputschen. Denn genau das braucht und gibt es: Pflanzen, die Unterstützung bieten in schwereren Zeiten, damit wir in unserer Kraft bleiben und Freude am Leben haben. Dann haben wir auch viel zum Geben! 

 

 

zurück