Praktische Einsatzmöglichkeiten der Aromapflege bei Menschen mit Demenz

 

Aromapflege kann im pflegerischen Alltag bei Menschen mit Demenz eine wunderbare und sinnliche Ergänzung zur „herkömmlichen“ Pflege bieten. Sie findet in der Betreuung und Begleitung von Menschen mit Demenz immer mehr Beachtung.

 

Studien und Erfahrungsberichte bestätigen, dass der Einsatz unterschiedlicher aromapflegerischer Anwendungen bei Ängsten, Unruhe, gestörtem Tag-Nacht-Rhythmus, herausforderndem Verhalten und Schmerzen eine wertvolle Hilfe und Unterstützung bieten können.

 

Viele ätherische Ölanwendungen sind leicht und unkompliziert in den täglichen Pflegeablauf implementierbar und der Pflegende bleibt in oftmals schwierigen Situationen handlungsfähig.

Ätherische Öle haben einen positiven Einfluss auf das körperliche und seelische Wohlbefinden von Patienten und nicht zuletzt auch auf Pflegende und pflegende Angehörige.

 

• „Dufte“ Grundpflege

• Angst & Unruhe – Melissenöl macht das Herz leicht

• Aus Angst wird Aggression – die Kamille für die wunde Seele

• OP gelungen - Patient verwirrt; mit ätherischen Ölen im Krankenhaus