Sebastian Kneipp wirkte im 19. Jahrhundert in Bad Wörishofen als Pfarrer und verbreitete von hier aus seine naturheilkundlichen Erkenntnisse von der heilenden Kraft des Wassers, der Grundlage der Kneipp-Kur.

In seiner Lehre sind neben der Hydrotherapie auch die Phytotherapie,
Bewegung, Ernährung und der Einklang von Körper, Geist und Seele
zur Vorbeugung von Krankheiten unerläßlich.